Wurzelkanalbehandlung

Wurzelkanalbehandlung

Die Wurzelkanalbehandlung ist eine Therapie in der Zahnmedizin mit dem Versuch einen Zahn zu erhalten, der einen entzündeten oder abgestorbenen Zahnnerv enthält.

Wie entzündet sich der Zahnnerv?

Der Zahn kann sich durch Karies, Unfälle oder chemische Einwirkungen entzünden. Der Zahnnerv entzündet sich und das umliegende Zahnmark stirbt ab. Die Entzündung kann auf den Knochen übergreifen. Häufig äußert sich diese Entzündung in Form von Schmerzen oder ist in Röntgenbildern deutlich zu erkennen.

Was passiert bei einer Wurzelkanalbehandlung?

Bei der Wurzelkanalbehandlung wird ein Zugang zum Wurzelkanal geschafft, der den Zahnnerv enthält. Der Zahnnerv wird entfernt und die Kanäle werden gespült und gereinigt. Mit speziellen Feilen wird das Zahninnere erweitert, um alle Bakterien zu entfernen. Manchmal sind medikamentöse Einlagen nötig. Zudem werden Röntgenbilder erstellt, um den Verlauf der Wurzelakanalbehandlung zu kontrollieren. Anschließend wird der Kanal mit einer Wurzelfüllmasse dicht verschlossen. Häufig sind für eine Wurzelkanalbehandlung mehrere Sitzungen notwendig. Zuletzt muss je nach Größe des Zahnhartsubstanzverlustes entschieden werden, ob der Zahn mit einer Füllungstherapie oder einer Krone versorgt wird.

Das Ziel ist die Entzündung des Zahnes zu bekämpfen und ihn über viele Jahre bakteriendicht zu verschließen um in der Mundhöhle behalten zu können. Eine Herausforderung bei der Wurzelkanalbehandlung stellen die Anzahl der Kanäle und die Wurzelanatomie dar. Jeder Zahn ist unterschiedlich geformt und muss dementsprechend mit der nötigen Sorgfalt und entsprechendem Zeitaufwand bearbeitet werden.

Das Praxisteam der Zahnarztpraxis Nowak kennt durch jahrzentelange Erfahrung sehr viele Kanalanatomien und weiß mit der richtigen Feinfühligkeit vorzugehen um die Wurzelkanalbehandlung optimal durchzuführen. Fragen diesbezüglich werden in Ruhe und Geduld beantwortet.

Call Now Button