Füllungstherapie

Füllungstherapie

Karies ( „Löcher“ ) entsteht, wenn durch bakteriell verursachte Säureeinwirkung aus dem Zahnschmelz Bestandteile herausgelöst werden und die Struktur des Zahnes somit geschwächt wird. Diese Defekte müssen behandelt werden, da sie sich ansonsten vergrößern und zum Zahnverlust führen können. Dafür ist die Füllungstherapie zuständig.

Warum entsteht Karies?

Unzureichende Mundhygiene und häufiger Zuckerkonsum können zu einem Ungleichgewicht in der Mundhöhle führen. Durch dieses werden Mineralien aus der Zahnhartsubstanz gelöst und im Zahn entstehen Defekte, die immer größer werden, sofern sie nicht behandelt werden. Einen Einfluss auf die Kariesentstehung haben zudem die Zahnstellung, Speichelflussrate und – zusammensetzung, als auch die Ernährung.

Wie verhindert man Karies?

Mit einer optimalen Mundhygiene und einer gesunden, ausgewogenen Ernährung ist es möglich ein Gleichgewicht in der Mundhöhle zu behalten, das eine eine Entstehung von Defekten verhindert. Zudem sind regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt wichtig, um Karies bereits in kleinster Form zu entdecken und zu behandeln.

Wie erkennt man Karies?

Mit einer Sonde, Licht und einem Spiegel inspiziert der Zahnarzt die Zähne. Karies zeigt sich in weißlichen bis bräunlichen Flecken. Im fortgeschrittenen Stadium sind kleinere bis größere „Löcher“ zu sehen. Der Zahn ist empfindlicher bei Süßem, Heißem und Kaltem. Häufig sind zusätzlich Röntgenaufnahmen vonnöten um Karies zwischen den Zähnen zu erkennen.

Wie behandelt man Karies?

Mit speziellen Instrumenten wird die Karies entfernt. Je nach Größe des Defektes entscheidet man sich dann für eine Füllungstherapie, Teil – oder Ganzüberkronung des Zahnes. Bei der Füllungstherapie wird in das Loch ein plastisches Material eingebracht, das die ursprüngliche Form des Zahnes wiederherstellt.

Unser Team steht Ihnen jederzeit für weitere Fragen zur Verfügung und kann sie eingehend individuell beraten, um Ihnen die beste Zahngesundheit zu garantieren.

Call Now Button